Dr. Karl-Heinz Pfetsch • Jutta Pfetsch • Oliver Joachim Eickel • Dr. Michael Surrey • Dr. Susanne Wegener • Martin Althaus

Notdienste

Notfälle

Krankheiten halten sich nicht an Öffnungszeiten. Überlegen Sie bitte, wie dringlich Sie Hilfe benötigen. Viele Erkrankungen können am kommenden Arbeitstag in der gewohnten Praxis vorgestellt werden und müssen nicht sofort ärztlich behandelt werden. Nutzen Sie Notdienste bitte nur für echte Notfälle. Sollten Sie aber außerhalb üblicher Sprechstundenzeiten medizinische Unterstützung benötigen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
  1. Erkrankung hochakut, möglicherweise lebensbedrohlich Rettungsdienst
  2. Erkrankung akut, müsste eigentlich heute vom Hausarzt oder Kinderarzt abgeklärt werden Notfalldienst
  3. Erkrankung muss bald vom Hausarzt oder Kinderarzt abgeklärt werden am nächsten Arbeitstag übliche Praxis aufsuchen
  4. Erkrankung selbst behandelbar oder anderer Facharzt nötig sonstige Notdienste

Ärztlicher Notfalldienst

Außerhalb gängiger Öffnungszeiten von Hausärzten oder Kinderärzten übernimmt der Notfalldienst die ärztliche Versorgung. Dort erhalten Sie Hilfe bei dringend zu behandelnden Erkrankungen. Im Kreis Paderborn stehen zwei Notfallambulanzen und ein Fahrdienst zur Verfügung.
Notfallambulanzen
  • Husener Str. 48, 33098 Paderborn
  • Eickhoffer Str. 2a, 33142 Büren
Paderborn Öffnungszeiten
Mo + Di + Do 18 - 22 Uhr
Mi + Fr 13 - 22 Uhr
Sa + So + Feiertage 8 - 22 Uhr

Büren Öffnungszeiten
Sa + So + Feiertage 9 - 17 Uhr
Kinder und Jugendliche

In der Notfallambulanz Paderborn werden zu den oben angegebenen Öffnungszeiten auch Kinder und Jugendliche kinderärztlich versorgt. Von 22 bis 8 Uhr übernimmt die Kinderklinik des St. Vincenz-Krankenhauses die Notfallversorgung.
Fahrdienst

Nach 22 Uhr oder wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind, eine Notfallambulanz aufzusuchen, erreichen Sie den ärztlichen Notdienst unter 116 117. Der Notdienst ist jeweils bis um 8 Uhr des Folgetages besetzt.

116117 Erreichbarkeit
Mo + Di + Do 18 - 8 Uhr
Mi + Fr 13 - 8 Uhr
Sa + So + Feiertage 8 - 8 Uhr

Rettungsdienst

In lebensbedrohlichen Situationen rufen Sie direkt die 112 an. Bundesweit erreichen Sie unter dieser Nummer sowohl vom Festnetz als auch per Mobilfunk eine zuständige Rettungsdienstleitstelle. Diese koordiniert alle erforderlichen Maßnahmen, um Ihnen schnellstmöglich Hilfe zu schicken.

Sonstige Notdienste

Augenärzte und Hals-Nasen-Ohren-Ärzte (HNO-Ärzte) benötigen Geräte für Untersuchungen, die nicht in den Notfallambulanzen verfügbar sind. Welche Praxis für Notfälle geöffnet ist, erfahren Sie unter 116 117.

116117 Erreichbarkeit
Mo + Di + Do 18 - 8 Uhr
Mi + Fr 13 - 8 Uhr
Sa + So + Feiertage 8 - 8 Uhr

Zahnärzte

Ebenfalls in verschiedenen Praxen werden Sie zahnärztlich betreut. Bei akuten Zahnschmerzen steht der zahnärztliche Notdienst bereit.
Krankenhäuser

In Kliniken werden meist Krankheiten behandelt, die eine stationäre Betreuung erforderlich machen. Nur bei einer solchen Notwendigkeit sollten Sie in einer Krankenhausambulanz Hilfe suchen. Ausnahmen können beispielsweise erkrankte Kinder (siehe weiter oben), Arbeitsunfälle oder Knochenbrüche sein.

In der Regel können keine Rezepte zur häuslichen Therapie verordnet werden. Ob eine Behandlung im Hospital nötig ist, wird für gewöhnlich beim ärztlichen Notfalldienst entschieden.

Krankenhäuser finden Sie z.B. bei: Das Telefonbuch oder Google
Apothekennotdienst

Auch nach Geschäftsschluss hat mindestens eine nahegelegene Apotheke Bereitschaft. Im Notfalldienst verordnete Medikamente sollten zeitnah beschafft und nach ärztlicher Anordnung eingenommen werden.

Apotheke in der Umgebung finden